Weiterbildungsstudiengang
“Beratung und Coaching für die Arbeitswelt”

- integrativ, praxisorientiert, evidenzbasiert -

DSC00780%2Bzugeschnitten.jpg

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulabschluss Psychologie oder Pädagogik (Universität) und

  • Psychologisches Grundwissen (Klinische Psychologie und/oder Arbeits- und Organisationspsychologie) in Verbindung mit einer erfolgreichen Bewerbung


Module

I „Grundlegende Kompetenzen und Vorgehensweisen"
Kaminabend: Wissenschaftliche Grundlagen von Coaching

II „Rollenkonzepte und professionelle Gesprächsführung“

III „Methoden und Techniken der ressourcenorientierten Beratung”

IV „Professionelle Reflexion und Selbststeuerung"

V „Gesundheit im Beruf"

VI „Konflikte, Konfliktberatung und Mediation"

VII „Beratung von Teams und Führungskräften"

VIII "Karriereberatung und persönliche Positionierung im Berufsfeld"
Kaminabend: Wissenschaftliche Fundierung und Evidenz

IX Wahlmodul “Bearbeiten von Fallvignetten, Evaluation, Abschlussarbeit und Prüfung”



20180111_231903.jpg

Lernziele und Kompetenzen

Erstes Modul: Die Teilnehmer*innen erwerben Wissen über verschiedene Richtungen, Theorien und empirische Ergebnisse der Beratung. Sie reflektieren ihre professionelle Haltung und Werte. Sie erwerben praktische Kompetenzen und Methoden bezogen auf die Auftragsklärung, Zielsetzung, Ethik und das Gestalten einer entwicklungsförderlichen Atmosphäre.

20180111_231845.jpg

Im zweiten Modul erwerben die Teilnehmer*innen Wissen über den Ablauf und die Phasen in Beratungsprozessen. Sie reflektieren über ihre Rolle, persönlichen Wirksamkeitserwartungen, Handlungsmustern und ihr Selbstverständnis als Beratende und Coach. Sie lernen und üben praktisch die Prozessgestaltung von Beratungssitzungen.

Im dritten Modul werden evidenzbasiert Methoden und Techniken der Beratung vermittelt und praktisch geübt. Die Teilnehmer*innen lernen mit Emotionen im Beratungsprozess zu arbeiten. Sie üben in Rollenspielen Gesprächsführung und Fragetechniken.

Die Teilnehmer*innen reflektieren im vierten Modul über ihre persönlichen Handlungsmuster und deren Entstehungsgeschichte in ihrer Biografie anhand von praktischen Übungen.

20180111_231852.jpg

Schwerpunkt im fünften Modul ist das Erwerben von Kenntnisse über Stress und arbeitsbedingte gesundheitliche Beeinträchtigungen sowie deren Prävention. Besonderes Augenmerk wird hier auf die Grenzen von Coaching bei schwerwiegenderen psychischen Störungen gelegt.

Sechstes Modul: Die Teilnehmer*innen erwerben Wissen über Mobbing, Konflikte bei der Arbeit, Arten und Entstehung von Konflikten. Sie lernen in Konfliktsituationen zu vermitteln und konstruktive Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Im siebten Modul erwerben die Teilnehmer*innen Wissen über Führungs- und Teamdynamiken. Sie lernen lösungsorientierte Interventionen praktisch umzusetzen. Sie erhalten Kenntnisse über Führen in Veränderungsprozessen und lernen, wie Führungskräfte hier ihre Kompetenzen schärfen können.

20180111_231815.jpg

Die Teilnehmer*innen lernen im achten Modul in praktischen Übungen, welchen Beratungsstil sie verfolgen und präferieren. Sie werden angeleitet über ihre eigenen Potentiale zu reflektieren. Sie arbeiten ihre Lern- und Entwicklungsaufgaben heraus und erwerben praktische Kenntnisse im ressourcenorientierten Karrierecoaching.

Insgesamt erwerben die Teilnehmer*innen in Übungen und Simulationen in jedem Modul im Curriculum praktische Kompetenzen, die für die Durchführung von Coaching und Beratung unerlässlich sind.

Teilnahmebestätigung und Zertifikat

Nach Teilnahme an den acht Modulen, wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt:
Frau / Herr ... hat an acht Modulen des Weiterbildungsstudiengangs „Coaching und Beratung für die Arbeitswelt“ teilgenommen.

Nach Teilnahme an den acht Modulen und nach erfolgreicher Lernkontrolle des neunten Moduls wird ein Hochschulzertifikat ausgestellt:
Evidenzbasiert-Integrativer Coach und Berater*in (Univ.).

Dauer, Umfang, Mehrwert, Kosten

  • 2 Semester, 16 Präsenztage in 8 Modulen + 1 Wahlmodul

  • 30 ECTS-Punkte

  • Teilnahmebestätigung und Univzertifikat

  • 3600,-- EUR für Studierende und 4200,-- für Berufstätige (Mwst. befreit)


Weiterbildung “Systemische Jugendhilfe”

Lösungen gemeinsam entwickeln!

Auftragskarussell+bearbeitet.jpg

Wir über uns

Wir, das Systemisch-Transaktionsanalytische Institut München (STIP) und die Your Better Place Akademie (YBP), vereinen langjährige praktische Erfahrung, Expertise und Professionalität in der Jugendhilfe.

Sowohl aus der Perspektive als Jugendhilfeträger wie auch aus der als systemisches Weiterbildungsinstitut wissen wir um die Bedarfe, Herausforderungen und Fragen unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Basis unseres Vorgehens ist die systemische Sozialarbeit verbunden mit einem humanistischen Menschenbild unter Berücksichtigung aktueller Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie und der modernen Hirnforschung.

Ausbildungsleiter: Oliver Watzal

Supervisorin: Monika Rotkopf

Referenten: Sabine Faber, Alexandra Mair,Peter Ebel,
Stefan Näther, Ronald Hempel

Teilnahmevoraussetzungen

• 3 Jahre praktische Berufserfahrung in einem sozialen Beruf oder
• ein Hochschul- oder Fachhochschulabschluss im Bereich der Humanwissenschaften
• Möglichkeit des Transfers von Lerninhalten und Jugendhilfe-Praxis


Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist besonders geeignet für alle, die im Bereich der Jugendhilfe tätig sind wie: Sozialpädagogen / Sozialpädagoginnen, Erzieher / Erzieherinnen, Psychologen / Psychologinnen, Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflergerinnen, Pädagogen / Pädagoginnen, u.ä.

Zertifikat

Die Teilnahme an der Weiterbildung wird mit einer Teilnahmebestätigung bescheinigt.
Teilnehmer die an mind. 6 Weiterbildungsmodulen, 3 Peergroups und einer Supervision teilnehmen und eine schriftliche Abschlussarbeit verfassen und diese zur Abschlussveranstaltung präsentieren erhalten das Zertifikat “Systemischer Jugendhilfecoach” (STIP/YBP).
Auf dem Zertifikat werden nicht nur die Inhalte und Module der Weiterbildung ausgewiesen, sondern auch die Unterrichtseinheiten (UE) in systemischer Theorie und Praxis, systemischer Selbsterfahrung, systemischer Supervision und Eigenstudium (Peer-Groups, Literaturstudium, Intervision).

Gesamtkosten

2.210,00 € inkl. Arbeitsmaterial.
Bildungsgutschein wird anerkannt.

1. Rate 01.09.19: 736,00€
2. Rate 01.02.20: 736,00€
3. Rate 01.02.21: 738,00€

Kontakt und Anmeldung

Your Better Place Akademie, Hofmannstraße 61, 81379 München
phone: +49 89 24 88 34 600, mail: info@yourbetterplace.de, link: www.yourbetterplace.de

STIP Systemisch Transaktionsanalytisches Institut & Praxis
mail: info@systemische-praxis.org, link: www.systemische-ausbildung.de

Flyer & Curriculum

Hier können Sie den Flyer mit Modulübersicht und Terminen zur Weiterbildung “Systemische Jugendhilfe” 2019-2021 in München downloaden


Weitere systemische Ausbildungen auf Anfrage

Zusätzlich zu unseren regelmäßig laufenden Ausbildungsprogrammen bieten wir spezielle und individuelle systemische Ausbildungen und Angebote für verschiedenen Zielgruppen und Bedarfe an. Hier können Sie sich über einige unserer neuen Angebote informieren und uns bei Interesse direkt kontaktieren - wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kompaktcurriculum "Systemisches Gesundheitscoaching"

Das Kompaktcurriculum "Systemisches Gesundheitscoaching" besteht aus drei aufeinander aufbauenden Bausteinen:

Baustein I - "Grundlagen des systemischen Gesundheitscoachings"                                                     - fokussiert neben der notwendigen theoretischen Grundlagen vor allem auf die Zusammenhänge zwischen Gesundheitscoaching und dem betrieblichen Gesundheitswesen, Diagnose und Anamnese, Rollenverständnis, Case-Management, Auftragsklärung und Resilienz.

Baustein II - "Coaching bei Burnout & ähnlichen Etiketten"                                                                    - beschäftigt sich vor allem mit den Themen Salutogenese, Burnout & Burnoutprävention, Selbstmanagement und den Wechselwirkungen zwischen Privat- und Berufswelt.

Baustein III - "Psychosomatische Beschwerden & Symptome"                                                           - geht im Detail auf Themen wie Schlaf & Schlafstörungen, Umgang mit Angst, Stress & Stressmanagement, Antreiberdynamiken, psychosomatische Beschwerden und den Umgang mit Restriktionen ein.

Die Kosten betragen 1900,- Euro für Selbstzahler und 2500,- Euro für Unternehmen.

Am Abschluss des Kompaktcurriculums steht der Erhalt eines Beraterzertifikats.

Sie möchten gern mehr über das Curriculum "Systemisches Gesundheitscoaching" erfahren? Dann sprechen Sie uns einfach an:


KompaktCurriculum "Systemische Transaktionsanalyse"

Die Kompaktweiterbildung "Systemische Transaktionsanalyse" fokussiert auf Coaching- und Beratungsprozesse mit der systemischen Transaktionsanalyse. Die Teilnehmer erlernen die theoretischen und praktischen Grundlagen der systemischen Transaktionsanalyse. Dabei wird unter anderem auf die Anwendung im wirtschaftlichen Kontext - also in Teams und Organisationen fokussiert. Das Kompaktcurriculum besteht aus drei Bausteinen und findet in der Regel in München statt.

Baustein I - "Grundlagen der systemischen Transaktionsanalyse in Kommunikation und Persönlichkeit"                                                                                                                                                 - fokussiert auf die Bereiche Menschenbild & Persönlichkeitsbild der systemischen TA, wissenschaftliche Grundlagen, Eric Berne & Bernd Schmid, Initialtransaktionen in Beratung und Coaching sowie Kontrakt- & Vertragsarbeit.

Baustein II - "Persönliche Wirkung & Dynamiken"
- beschäftigt sich vor allem damit, innere Dynamiken zu erkennen und zu verändern. Wichtige Themen sind dabei unter anderem die Arbeit mit Skripten, Antreiberdynamiken und das Passivitätskonzept.

Baustein III - "Spieledynamik in Teams und Organisationen"                                                        - bearbeitet das Erkennen von Mustern und wirkungsvolles Intervenieren. Zentrale Inhalte sind hier die professionelle Aktivierung zieldienlicher ICH-Zustände (Kreuzungstransaktionen), das Funktionsmodell der systemischen TA und manipulative Spiele in Organisationen.

Die Kosten betragen 1900,- Euro für Selbstzahler und 2500,- Euro für Unternehmen.

Am Abschluss des Kompaktcurriculums steht der Erhalt eines Beraterzertifikats.

Sie möchten gern mehr über das Curriculum "Systemische Transaktionsanalyse" erfahren? Dann sprechen Sie uns einfach an:


Systemisch-Integrative "Inhouse Curricula"

Systemische Methoden und Techniken bieten enormes Potential vor dem Hintergrund von organisationalen Entwicklungsprozessen oder bei unternehmerischen Problemen und Herausforderungen. Auf Anfrage bieten wir daher individuelle systemische Inhouse Coachings und Workshops an, die Ihnen dabei helfen, die Produktivität, Mitarbeitermotivation und Performance zu steigern, Konflikte im Team zu lösen und die Unternehmenskultur zu fördern.

Inhouse Curricula für Organisationen und Institutionen sind auf Ihre Ziele, Ihren Kontext und Ihre Bedürfnisse zugeschnittene systemisch-integrative Ausbildungen, Fortbildungen und Weiterbildungen. So entwickeln die Teilnehmer, also

  • Ihr Team

  • Ihre Mitarbeiter

  • Ihre Führungskräfte

  • Ihre Berater & Trainer

systemische Kompetenzen und kommunikative Professionalität.

Systemisch-Integrative „Inhouse Curricula“ für Universitäten und (Duale) Hochschulen können je nach Hochschulrichtlinien als modulare Weiterbildung über Studiengebühren bezuschusst, in die Lehre eingebunden oder über Creditpoints für Ihre Studenten verzahnt werden.

Bitte sprechen Sie uns einfach an - wir erarbeiten dann gerne mit Ihnen ein individuelles Konzept.